,

2 Schultage an der Uni

Jedes Jahr zum Beginn des Wintersemesters verlegen wir den Unterricht unserer Jahrgangsstufe 12 für zwei Tage an die TU Dortmund. Dabei werden unsere 12er von der Uni über alles Wichtige informiert, nehmen an regulären Vorlesungen der Erstsemester teil und tun all das, was Studenten so tun. Außerdem geben Hansa-Abiturienten vorheriger Jahrgänge, die jetzt an der TU Dortmund studieren, wichtige Tipps.
Lukas Hauser, Schüler unserer Jahrgangsstufe 12 und Student für 2 Tage, schildert seine Eindrücke:

Am 14. und 15 November unternahm der 12er-Jahrgang des Wirtschaftsgymnasiums eine Exkursion an die Technische Universität Dortmund. Im Vorfeld machte sich bei dem einen oder anderen Unmut breit: „Ich will eh nicht studieren!“ „Ich weiß doch schon, was ich studieren möchte!“ „Eine Ausbildung ist besser!“ etc. Doch schon nach der ersten Vorlesung waren jegliche Bedenken beseitigt.
Frau Hagedon, die Talentscoutin der TU Dortmund, führte die Abiturienten zunächst in den Alltag an einer Uni ein und kündigte eine enge Zusammenarbeit mit den potentiellen zukünftigen Studenten an. Darauf folgte als weiteres Highlight eine Schnupperpause in der Mensa der TU Dortmund. Von Kassler mit Sauerkraut bis zu Sachertorte war für jeden was dabei. Als Abschluss des ersten Tages nahmen wir an unserer ersten Vorlesung teil und konnten dabei wählen zwischen einer Einführung in die Entstehung der Erziehungswissenschaft im riesigen Audimax-Hörsaal, einer Vorlesung über Mathe-Lehrmethoden und der Erstsemester-Vorlesung, die die Grundlagen der Buchführung behandelte.
Auch am zweiten Tag gab es viele interessante Veranstaltungen. Gerade in den BWL-bezogenen Vorlesungen haben wir festgestellt, dass bei uns eine nicht unbeträchtliche Menge an Vorwissen durch den BWL-Unterricht am Hansa-Berufskolleg vorhanden war. Diese Tatsache, die riesigen und gut ausgestatteten Hörsäle und das leckere und frisch zubereitete Essen in der Mensa waren für viele ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung, sich nun doch für ein Studium zu begeistern. Abschließend bedankten sich die Abiturienten der Oberstufe noch für das informative Angebot der TU Dortmund und verabschiedeten sich von ihrer potentiellen zukünftigen Uni.