, ,

Sophie Plötner gewinnt Europäischen Wettbewerb 2016 auf Landesebene

Der Europäische Wettbewerb des Jahres 2016 stand unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben“. Diesem Thema stellt sich Sophie Plötner, Schülerin in der Jahrgangsstufe 12 unseres Wirtschaftsgymnasiums. Sophie verfasste eine Rede zum Modul 4.1 „Frauen tragen die Hälfte des Himmels“.

„Die Gleichstellung der Frauen in Europa interessiert mich und ist mir wichtig“, so die Schülerin. Deshalb verfasste sie, begleitet von ihrem Deutsch-Leistungskurs-Lehrer, Herrn Hoppe, eine politische Rede zu diesem Thema. Und ihr Engagement wurde belohnt. Die Schülerin aus Unna gewann den ersten Preis auf Landesebene und konnte stolz im Beisein ihrer Eltern die Urkunde im Dortmunder Rathaus in Empfang nehmen. Sophie Plötner war bereits zum zweiten Mal beim Europäischen Wettbewerb dabei.

Allein in Nordrhein-Westfalen nahmen über 2000 Schülerinnen und Schüler am Europäischen Wettbewerb teil, in ganz Deutschland haben sich über 75000 Schülerinnen und Schüler beteiligt.

 

,

Zukunft gemeinsam gestalten

Ein Projekttag der Klassen AIF und D15A zum Europa-Tag 2016

Kennen Sie Flüchtlinge persönlich?

Obwohl das Thema Flüchtlinge seit Monaten die Öffentlichkeit beherrscht, wird so mancher die Frage oben mit einem glatten Nein beantworten.

Das war der Ansatzpunkt des Projekttages „Zukunft gemeinsam gestalten“ des Hansa Berufskollegs Unna, der von den Klassen AIF15 und D15A unter der Leitung der Kollegen Carsten Lühn und Christoph Hoppe gestaltet wurde.

Zwei Klassen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten, erhielten einen gemeinsamen Projektauftrag:

Die Klasse AIF15, eine internationale Klasse mit Schülerinnen und Schülern aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturkreisen, in der gerade die ersten Schritte zum Erwerb der deutschen Sprache gemacht werden, und die Klasse D15A des Wirtschaftsgymnasiums. Eine Klasse also, die gerade auf die Zielgerade ihrer Schullaufbahn einbiegt, mit der Perspektive auf Hochschulstudium und Ausbildung in Wirtschaft und Verwaltung.

In gemischten Gruppen gestalteten die Schülerinnen und Schüler Collagen zum Thema:

„Wo sehe ich mich in 20 Jahren? Welche Ziele habe ich?“

Obwohl die Sprachbarriere doch in einigen Arbeitsgruppen ein Hindernis darstellte, wurden die Collagen mit Spaß und Engagement vorbereitet.

„Eigentlich haben wir viel gemeinsam, so unterschiedlich wir auch sind“, stellte eine Schülerin fest. „Wir wollen in Gesundheit, Sicherheit und Wohlstand in einer zufriedenen Familie leben.“

Die Gestaltung der Collagen erfolgte im Rahmen des Europa-Tages 2016.

Nach Aussagen der Schülerinnen und Schüler war der Projekttag eine willkommene Abwechselung zum normalen Schulalltag. „Ich hätte nicht gedacht, wie schnell man auf eine Wellenlänge kommt, mit den beiden AIF-Schülern aus meiner Gruppe werde ich mich weiter treffen“, wunderte sich ein Schüler aus der D15A.

Die Teilnahme an der Podiumsdiskussion am 9.05. rundete den gelungen Projekttag ab.K1600_IMG_0922