,

Abschlussveranstaltung für „Industriekaufleute EU“

Die diesjährige Abschlussveranstaltung fand in der Aula des Hellweg Berufskollegs statt und hat eine überaus erfolgreiche Teilnehmergruppe geehrt.

Die Gruppe (ein Teil der Klasse IN16A) ist am 8. September 2017 nach Irland geflogen, um neue Erfahrungen im beruflichen und privaten Bereich zu sammeln. Erklärtermaßen wollten alle die „comfort zone“ zu Hause bei Muttern verlassen, um auszuprobieren, wie es sich auf sich alleine gestellt im Ausland so lebt! Und Erfahrungen haben alle gemacht. Zum Beispiel diese: Es ist unglaublich schön und luxuriös zu Hause. Es ist sogar so schön wie nirgendwo sonst auf der Welt. Aber dennoch hat das Leben in einem kleinen Zimmer, einer kleinen Wohneinheit mit jungen Menschen aus aller Herren Ländern auch seinen Reiz. Erkenntnisse sind zum Beispiel: Man kann sich behaupten (denn man spricht fließend Englisch), man kann sich versorgen (man kann selber Wäsche waschen und einfache, aber leckere Gerichte kochen) und man kann in einer total anderen beruflichen Lebenswirklichkeit seinen Mann oder seine Frau stehen ( man hat schließlich fast die Hälfte seiner Ausbildung absolviert). Man erfährt also am eigenen Leib, wie sich ein Leben als Erwachsener mitten im beruflichen Leben und dazu noch im Ausland anfühlt.

Das Feedback der irischen Betriebe und der Praktikumsagentur sind eindeutig:

„I am just in the process of preparing their final documents, and I just wanted to write to  you to say thank you for sending such a lovely group (…).

All the students were so positive and motivated and I have to tell you that they have been the best group that we have received in 2017. I wish all the students were like your groups, and I really mean that“ (Margaret O’Greaney from Green Horizon))

The company were really pleased with Fabian and felt he was an excellent addition to the team. In fact the company said that Fabian was the best intern they have ever had assisting them. Fabian also enjoyed the training in Kearys. (Kevin Smith from Kearys BMW)

Das sind beispielhafte Rückmeldungen, die genauso von allen anderen Teilnehmern zitiert werden könnten! Die Ausbildungsbetriebe der angehenden „Industriekaufleute EU“ können mehr als stolz auf ihre Auszubildenden sein, dass diese so erfolgreich ihre Lernortverlagerung ins europäische Ausland gemeistert haben. Der Bildungsgang ist dankbar, dass er mit so motivierten und leistungsstarken jungen Menschen und zukünftigen Handlungsträgern der heimischen Wirtschaft arbeiten darf. Allen Beteiligten daher an dieser Stelle ein riesengroßes DANKESCHÖN!