Einträge von Felix Frohneberg

,

Informations- und Beratungstage am Hansa Berufskolleg 2020

Anfang Februar 2020 beginnt am Hansa Berufskolleg wieder die Anmeldephase für das neue Schuljahr. Allen interessierten Schülerinnen und Schülern – und natürlich auch deren Eltern – bieten wir dazu zahlreiche Informationsmöglichkeiten an. Am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 von 16 – 19 Uhr gibt es zunächst einen Beratungstag für Schülerinnen und Schüler, die 2020 den mittleren Schulabschluss (FOR) oder sogar den Q-Vermerk erreichen werden. An diesem Tag stehen Ihnen – siehe Bild unten von links – unsere Beratungslehrer Herr Külpmann (Leiter der Höheren Handelsschule), Herr Volle (Leiter des Wirtschaftsgymnasiums) und Herr Helmke (allgemeine Laufbahnberatung) zur Verfügung, um alle offenen Fragen zu klären und alle Informationen zu vermitteln. Außerdem findet am […]

,

„Tag der Wirtschaft“ in der Realschule

Seit vielen Jahren schon werden von Seiten der Wirtschaft und der Industrie immer wieder Forderungen laut, ökonomische Fragestellungen und Zusammenhänge im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen bereits in der Sekundarstufe I stärker zu verankern. Das versuchten wir im vergangenen Jahr erstmals in die Tat umzusetzen und so hatte im November 2018 der „Tag der Wirtschaft“ im Rahmen unserer erfolgreichen Kooperation mit der Hellweg Realschule Premiere (siehe Bild). Das kam bei den Schülerinnen und Schülern der damaligen Jahrgangsstufe 10 der Realschule so gut an, dass die beiden Schulen beschlossen, diesen Tag zu einer dauerhaften Einrichtung werden zu lassen. Und so waren wir am 15. November 2019 erneut mit fünf Lehrerinnen und Lehrern […]

, ,

Belgische Praktikanten in Deutschland

Auch in diesem Jahr schickte das Hansa Berufskolleg Unna im Rahmen des Erasmus+ Programmes acht junge Auszubildende für ein Auslandspraktikum ins belgische Eupen. Neben altbewährten Praktikumsbetrieben wie beispielsweise dem Computermarkt, in dem jedes Jahr ein IT-Systemkaufmann sein Praktikum absolvieren kann, gab es auch neue Betriebe, da sich erstmals zwei Zahnmedizinische Fachangestellte und zwei Auszubildende Kaufleute des Großhandels für ein Praktikum in Belgien entschieden. Eine weitere Neuerung bestand in diesem Jahr ebenfalls in der Ausdehnung des Praktikums auf vier Wochen. Zehn Tage nachdem die deutschen Auszubildenden aus Eupen wieder zurück kamen, schickte das ZAWM (Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes) in Eupen drei junge Friseurinnen, die ihr Praktikum im Kreis […]

,

Neue Seidenstraße zum Anfassen

China-Tag für angehende Asienkaufleute aus NRW am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr Die Stadt Duisburg ist ein Knotenpunkt der „Neuen Seidenstraße“. Welche Dynamiken und Herausforderungen bringt das mit sich? Wie sehen die China-Aktivitäten der Stadt aus? Davon konnten angehende Asienkaufleuten aus ganz NRW sich am 6. November 2019 am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr ein Bild machen. Die Berufsschüler erwartete eine Führung durch den Duisburger Hafen (duisport) und ein Besuch des Duisburger Intermodal Terminals (DIT). Im Anschluss ging es um Visionen, Realitäten und Limitationen der „Neuen Seidenstraße“: Prof. Dr. Markus Taube, Kodirektor für den Bereich Wirtschaft am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, zeigte in seinem Vortrag grenzübergreifende Geschäftsmodelle und geostrategische Herausforderungen auf. Den Abschluss bildete eine […]

,

ERASMUS + PROJEKT rockt Norditalien

Das Erasmus+ Projekt am Hansa Berufskolleg Unna ist in diesem Jahr wieder erfolgreich gestartet. Insgesamt haben über 50 Auszubildende ihren Lernort verlagert und sind in die sechs Partnerländer des Berufskollegs gereist. Ein Highlight in diesem Jahr war die Ausweitung der Partnerstädte in Italien um Mailand und Verona. 14 Auszubildende, davon mehr als die Hälfte Azubis der Spedition, kamen vier Wochen in namenhaften international agierenden Speditionen unter. Gesprochen wurde nur auf Englisch – auch wenn die Umstellung sehr schwer fiel. Der Mutterkonzern DHL Freight in Mailand, mit Sitz in Pozzuolo Martesana, nahm insgesamt vier Auszubildende der deutschen DHL Freight Menden auf. Zwei angehende Spediteure wurden in der Niederlassung in Verona eingesetzt. […]

,

Gesundheitstag Fit im Einzelhandel

Ein hohes Stressaufkommen, Mangel an sportlicher Aktivität, ungesunde Ernährung, falsche Bewegungen – Es existieren zahlreiche Ursachen für gesundheitliche Probleme. Damit zumindest einige davon nicht zu ernsthaften Problemen führen, richtete das Hansa Berufskolleg auch in diesem Jahr einen Gesundheitstag für Schülerinnen und Schüler im Einzelhandel aus. Dabei konnten die Teilnehmer aus verschiedenen Workshops wählen und sich in Themenbereichen wie Gesund und günstig kochen Social Media Sucht Bodyscan/Ernährungsberatung Suchtberatung und Selbstverteidigung weiterbilden. Alle Aktiven lobten den Tag als gelungene und vor allem interessante Abwechslung im Schulalltag. Wir bedanken uns vor allem bei unseren externen Referenten vom All inclusive Fitness Iserlohn, der Kung Fu Akademie Fröndenberg, der Suchtberatung im Kreis Unna und der […]

,

Καλωσορίσατε στην Ελλάδα! (… oder ‚Willkommen in Griechenland‘)

Das Hansa Berufskolleg Unna wird 2020 erstmals gemeinsam mit den Berufskollegs aus Hamm und Witten ERASMUS-Teilnehmer nach Athen entsenden Zusammen mit dem Friedrich-List-Berufskolleg Hamm und dem Berufskolleg Witten des Ennepe-Ruhr-Kreises möchten wir unser Europaportfolio an Partnerländern zielgerichtet erweitern: Griechenland bietet mit seiner Metropole Athen ein vielfältiges Angebot an englischsprachigen Gastbetrieben im Bereich des Groß- und Außenhandels, des Tourismus und der Industrie. Mit Neugierde reisten Frau Dr. Stiepelmann, Schulleiterin des Friedrich-List Berufskollegs Hamm gemeinsam mit den Europakoordinatoren Herrn Sillitto (Hamm), Herrn Berndt (Witten) und Frau Kadoch (Unna) vom 12.-15. November 2019 nach Athen. Das Netzwerk dieser drei europaerfahrenen Berufskollegs möchte Synergieeffekte nutzen – zum ersten Mal werden ausgewählte Schüler dieser Schulen […]

, ,

Asienkaufleute des Hansa Berufskollegs auf den Spuren der neuen Seidenstraße

Einen überaus interessanten Tag mit einem lehrreichen Programm erlebten die Asienkaufleute in Duisburg. Auf Einladung des Konfuzius Institutes ging es zunächst auf eine geführte Tour durch den Duisburger Hafen. Ein besonderes Bonbon hatte Susanne Löhr, Geschäftsführerin des Konfuzius Instituts, dann für die angehenden China-Spezialisten parat: Den Endpunkt der neuen Seidenstraße in Duisburg. Am Duisburg Intermodal Terminal (DIT) kommen pro Woche 30 bis 40 Züge aus Fernost an. Jeder von ihnen ist 600 Meter lang. Wie man logistisch damit umgeht, konnten die Auszubildenden hautnah erleben. Die Einordnung des Erlebten erfolgte am Nachmittag: Prof. Dr. Taube von der Universität Duisburg Essen verwies in seinem Vortrag über die Wirtschaftspolitik Chinas um die neue […]

,

Wichtig: Informationsveranstaltung ERASMUS+ 2020

Was ist das ERASMUS+ Programm? Es handelt sich um ein Berufsbildungsprogramm der Europäischen Union, das Auslandspraktika finanziell fördert (siehe: www.hansa-berufskolleg-unna.de). 2020 bieten wir für unsere Auszubildenden vierwöchige kaufmännische Praktika in SCHWEDEN (Ängelholm), ITALIEN (Mailand, Verona, Pisa, Bologna), BELGIEN (Eupen), POLEN (Nowy Sacz), SPANIEN (Logroño, Sevilla), IRLAND (Dublin, Cork) oder der TÜRKEI (Manavgat, Izmir) z.B. in Industrieunternehmen, Speditionen, Hotels und Stadtverwaltungen an. Der Nutzen für die Auszubildenden: Das Praktikum garantiert den Erhalt wichtiger fachlicher Zusatzqualifikationen, so z.B.:  berufsbezogener Fremdsprachenerwerb.  Erfahrungen in einem ausländischen Betrieb, Einblicke in die Kultur des Gastlandes.  Selbstständigkeit und Selbstvertrauen.  Zertifizierung des Aufenthalts durch den EUROPASS und ggf. SPRACHPRÜFUNG. Der Nutzen für die Ausbildungsbetriebe: […]

, ,

ERASMUS+ auf eigene Faust – Mein Auslandspraktikum in Madrid

Mein Name ist Melwin Korth – zurzeit befinde ich mich im zweiten Ausbildungsjahr zum Speditionskaufmann bei dem Medizintechnikproduzenten SCHMITZ u. Söhne GmbH & Co.KG in Wickede. Ich bin der erste Auszubildende dieses Unternehmens, der ein vierwöchiges Auslandspraktikum in der spanischen Niederlassung in der Nähe von Madrids durchführen darf. Die Finanzierung meines Aufenthalts verlief über das europäische Berufsförderungsprogramm ERASMUS+ – das Hansa Berufskolleg Unna mit meiner Ansprechperson Frau Kadoch hat die Mittel für mich beantragt. Vorweg kann ich schon einmal sagen: Alle Seiten profitieren sehr von diesem Praktikum! Angekommen bin ich am Freitag, den 04. Oktober 2019 und wurde direkt am Flughafen Madrid herzlich von meinem Arbeitskollegen Roque begrüßt. Er fuhr […]