,

Angepasster Schulbetrieb ab dem 01.09.2020

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, Eltern, Auszubildende und Ausbilder,

nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Umgang mit dem neuartigen Corona-Virus, die ab dem 01.09.2020 am Hansa Berufskolleg Unna gelten:

 

Maskenpflicht / Maskenempfehlung

Aus den Medien konnten Sie sicherlich entnehmen, dass die seit Schulbeginn im Unterricht geltende Maskenpflicht mit Wirkung zum 01.09.2020 auslaufen soll. Diese Änderung bezieht sich nach jetzigem Kenntnisstand nur auf den Unterricht und nur solange im Unterricht der feste Sitzplatz nicht verlassen wird. Nach wie vor gilt ansonsten im gesamten Schulgebäude sowie grundsätzlich auf dem Schulgelände eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB).

Mit Blick auf die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten, aber auch mit Blick auf Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Familienmitglieder appellieren wir an alle, die Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht weiterhin zu tragen.

Bitte denken Sie an diejenigen, die ggf. gefährdet sind, einen schweren Verlauf einer COVID19-Erkrankung zu erleiden. Vielleicht werden nicht Sie unmittelbar von einer schweren Erkrankung betroffen sein, aber vielleicht trifft es Ihren Vater, Ihre Großmutter oder Ihren Freund oder Ihre Freundin, Ihre Lehrkraft oder Ihre ArbeitskollegInnen im Betrieb. Daher empfehlen wir, die Mund-Nase-Bedeckung auch weiterhin im Unterricht zu nutzen.

 

Pausenregelungen

Ab dem 01.09.2020 verlassen alle Schülerinnen und Schüler in den Pausen ihre Klassenräume. Auch ein Aufenthalt in den Fluren sowie in den Treppenhäusern und im Foyer ist nicht gestattet. Die Pause wird außerhalb des Gebäudes verbracht. Dies soll vor allem dazu dienen, die Klassenräume und das Gebäude zu durchlüften. Auf dem Weg nach draußen tragen Sie bitte eine MNB, nehmen bitte den direkten Weg und halten auch dabei das Abstandsgebot ein. Nach der Pause gehen Sie bitte auch auf dem direkten Weg in Ihren Klassenraum (der geöffnet bleibt!) und nehmen dort sofort an Ihrem Tisch Platz. Während der Pause gilt auf dem Schulgelände die Pflicht zum Tragen einer MNB. Beim Essen und Trinken in der Pause darf auf die MNB nur verzichtet werden, wenn hierbei der Mindestabstand eingehalten wird. Damit während der Pause in den Fluren vor den Toiletten keine langen Warteschlangen entstehen, ist das Aufsuchen der Toiletten auch während des Unterrichts erlaubt.

 

Verhalten bei Erkältungssymptomen

Vor Betreten der Schule, also bereits zuhause, muss abgeklärt werden, dass Sie keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist die individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule darf zunächst nicht betreten werden.

Bei Erkältungssymptomen sind viele unsicher, ob man am Unterricht teilnehmen darf. Im Bildungsportal steht ein Schaubild zur Verfügung, das eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung zu beachten ist:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

Die Schule ist bitte auch zu benachrichtigen, wenn ein Corona-Test durchgeführt wurde. Ebenfalls informieren Sie uns bitte, wenn Sie das Ergebnis des Tests erhalten haben. Der Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn der Test negativ ist.

,

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am 12.08.2020 wird unser Schulbetrieb weitgehend im Präsenzunterricht starten. Gemäß Vorgabe des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW gilt ab dem neuen Schuljahr an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Diese Pflicht erstreckt sich auf das Schulgelände und das gesamte Schulgebäude. Sie gilt für alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf festen Sitzplätzen (auch bereits während der Einschulungstage am 10. und 11. August).

Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nase-Bedeckungen zu beschaffen. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre Mund-Nase-Bedeckungen mit sich zu führen und bei Betreten des Schulgeländes aufzusetzen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei um rechtlich bindende Vorgaben des Ministeriums handelt, von denen eine Abweichung grundsätzlich nicht möglich ist.

Ungeachtet dieser im Schulbetrieb sicherlich einschneidenden Regelungen und der damit einhergehenden Herausforderungen im Unterrichtsalltag wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, dem Lehr- und Verwaltungspersonal sowie allen weiteren am Schulbetrieb Beteiligten erfolgreichen Einstieg in das neue Schuljahr 2020/2021.

Mit freundlichen Grüßen

G. Schmidt, C. Nübel

Schulleitung des Hansa Berufskollegs Unna

, ,

Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife 2020 überreicht

 

 

 

 

 

 

 


Am Freitag, dem 26. Juni 2020 erhielten unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten ihre Abiturzeugnisse. Wir konnten in diesem Jahr 29 Schülerinnen und Schülern zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife gratulieren.

Besonders erfreulich ist 2020 der hohe Anteil der Einser-Absolventen, angeführt von Jonas Weißbauer aus Schwerte – hier im Bild in der Mitte mit Schulleiter Günter Schmidt (re.) und Oberstufenkoordinator Wilhelm Volle (li.) –, der die Idealnote 1,0 erreichte.

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums werden durch die umfangreichen Kenntnisse u.a. im profilbildenden Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre erheblich bessere Startchancen in allen ökonomisch ausgerichteten Ausbildungs- und Studiengängen haben. Darüber hinaus sind Wirtschaftskenntnisse auch in sehr vielen anderen Bereichen von großem Vorteil. In unserem traditionsreichen Wirtschaftsgymnasium ist dies nun schon der vierte Abiturjahrgang, der in der gesamten Oberstufe erfolgreich mit iPads gearbeitet hat. Neben dem vielfältigen Einsatz im Unterricht werden die Tablets als mächtiges Hilfsmittel mittlerweile nicht nur im Leistungskurs und im Grundkurs Mathematik, sondern auch im Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre in allen Klausuren bis hin zu den zentralen Abiturklausuren eingesetzt. Darüber hinaus arbeiten wir über das Tablet u.a. mit digitalen Schulbüchern und digitalen Wörterbüchern.

Wir wünschen unseren Abiturientinnen und Abiturienten einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt und freuen uns, dass wir einige von ihnen im August als Auszubildende oder im Rahmen eines dualen Studiums erneut bei uns begrüßen dürfen.

, ,

Der Onlineshop als erweitertes Schaufenster des eigenen Ladens

Fortbildung E-Commerce für den Bildungsgang Groß- und Außenhandel

Der Bildungsgangleiter des Groß- und Außenhandels Thomas Holzhausen und sein Team freuten sich über ein ganz besonderes ‚Bonbon‘ bei der aktuellen Umsetzung des neuen Bildungsplans:

Da dem E-Commerce in der beruflichen Ausbildung eine immer größere Bedeutung zukommt, konnte Thomas Lewandowski, Leiter des E-Commerce der Stellfeld & Ernst GmbH für einen packenden Fachvortrag im Hansa Berufskolleg Unna gewonnen werden. Das Familienunternehmen aus Dortmund vertreibt Fachhandelssortimente wie Grillgeräte, Gartenmöbel, Freizeit & Camping, etc. verstärkt unter Anwendung von E-Commerce-Strategien.

Nach einem Überblick über die Zielsetzungen bei der Gestaltung einer Webseite im Unterschied zur Einrichtung eines Onlineshops konnte Herr Lewandowski Fachbegriffe aus dem E-Commerce wie z.B. ‚Kundentracking‘, ‚Retargeting‘ und ‚Cross-channel pricing strategies‘ mit vielen aktuellen Beispielen aus der Praxis anschaulich erläutern.

Die gespannten Kolleginnen und Kollegen erfuhren, wie bedeutsam die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben bei der Einrichtung personalisierter Onlineshops abhängig von der Schwerpunktsetzung des Vertriebs B2B (Business to Business) oder B2C (Business to Customer) ist. Ein besonderer Schwerpunkt bildete dabei der Bereich der Datensicherheit im Hinblick auf die Einstellung von Cookies, Kundentracking und CMS-Systemen (Content Management Systems).

Auf die Frage einer Kollegin, ob die Auszubildenden im E-Commerce über umfassende IT-Kenntnisse verfügen sollten, lautete die überraschende Antwort von Herrn Lewandowski „… nein, ich suche eher kreative Köpfe – die technischen Anforderungen werden in der Regel von automatisierten Systemen übernommen; ich kann keine ‚Nerds‘ gebrauchen.“

 

, ,

Eine wunderbare Geste der Freundschaft: Chinesische Partnerschule schickt 660 hochwertige Mundschutzmasken

Die Freude war groß, als kürzlich 5 große Pakete von der Shanghai Economic Management School am Hansa Berufskolleg eintrafen – 660 hochwertige Mundschutzmasken für unsere Schüler und Lehrer sollen den Schulalltag im täglichen Umgang mit Corona erleichtern.
Der Schulleiter, Herr Günter Schmidt, zeigte sich sehr bewegt von dieser persönlichen Geste der chinesischen Schule, zu der bereits seit sechs Jahren intensive partnerschaftliche Beziehungen bestehen. Die Masken, so der chinesische Schuldirektor Herr Shen Handa in seinem Begleitschreiben, „repräsentieren den Glauben an die Zusammenarbeit bei der Bewältigung der großen Herausforderungen in der Coronakrise, denn ‚auf Regen folgt Sonnenschein‘“.

Wir alle stimmen ihm von ganzem Herzen zu, sind es doch insbesondere die Schüler beider Schulen, die durch die Absage der gegenseitige Austauschbegegnungen erstmals um unschätzbare Erfahrungen eines Aufenthalts in China und Deutschland gebracht wurden. Traurig sind auch unsere Auszubildenden, die sich aktuell in der beruflichen Zusatzqualifizierung zum IHK-geprüften Asienkaufmann befinden und täglich Chinesischvokabeln und Fachbegriffe des Außenhandels lernen. Alle Teilnehmer hoffen jedoch, ihre erworbenen Kenntnisse spätestens im Rahmen ihres Shanghaiaufenthalts im September 2021 endlich anwenden zu können. Frau Dong, die Chinesischlehrerin lächelt und ist stolz auf ihre Schüler, die „…. trotz aller Widrigkeiten sehr fleissig lernen“.

,

Beratung und Schulsozialarbeit am Hansa BK während der unterrichtsfreien Zeit

Die Beratungs- und Unterstützungsstrukturen in persönlichen Krisensituationen sind am Hansa Berufskolleg auch während der unterrichtsfreien Zeit weiter verfügbar.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf

–          über Ihre Klassenlehrerin bzw. Klassenlehrer

–          oder direkt über das Beratungsteam

–          oder direkt über die Schulsozialarbeit

–         oder über unsere Schulseelsorge: seelsorge@hansa-berufskolleg-unna.de

,

Digitales Lernen während der Schulschließung

Das Hansa Berufskolleg bleibt bis zum 19.04.2020 geschlossen. Diese Schulschließung entbindet die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich nicht von der Lernpflicht.

Hinsichtlich der Versorgung mit Lernaufgaben gelten für die Bildungsgänge unterschiedliche Regelungen:

Für alle BerufsschülerInnen in der dualen Ausbildung gilt die Regelung, dass diese während der unterrichtsfreien Zeit bis zu den Osterferien (03.04.20) ihren Pflichten im Ausbildungsbetrieb nachkommen. Lernaufgaben zur Aufarbeitung des bisherigen Lernstoffes können bei Bedarf von den jeweiligen FachlehrerInnen bereitgestellt werden. Die Auszubildenden stimmen sich diesbezüglich über die bekannten Kommunikationskanäle mit ihren KlassenlehrerInnen und FachlehrerInnen ab. Sollte eine Kontaktaufnahme nicht funktionieren, so kann diese über das Planungsbüro hergestellt werden: planung@hansa-berufskolleg-unna.de.

Die Schülerinnen und Schüler der Bildungsgänge Wirtschaftsgymnasium und Höhere Handelsschule nutzen für die Kommunikation und die Versorgung mit Lernaufgaben die Plattform MS-Teams. Die Klassenlehrer legen die entsprechenden Kanäle im Laufe der nächsten Tage an. Der Zugriff erfolgt über einen Browser oder die App MS-Teams, die kostenfrei heruntergeladen werden kann. Die Anmeldung erfolgt über die Mail-Adresse Vorname.Nachname@hansa-macht-schule.de und das aus PeP bekannte Passwort.
Bei Problemen wenden Sie sich bitte an
– Ihre/n WinFo-LehrerIn oder Ihre/n IW-Lehrer
– oder an die Administratoren
elmar.fehmel@hansa-macht-schule.de,
dariush.lettmann@hansa-macht-schule.de,
dagmar.peternek@hansa-berufskolleg-unna.de ,
felix.beckmann@hansa-berufskolleg-unna.de.

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule (BI19A, BII19A, BII19B, BII19C) stimmen sich hinsichtlich der Vorgehensweise mit ihren Klassenlehrern über Mail ab.
(Frau Schlichtherle = Sandra.Schlichtherle@hansa-berufskolleg-unna.de;
Herr Neier = Holger.Neier@hansa-berufskolleg-unna.de;
Herr Timmering = Kai.Timmering@hansa-berufskolleg-unna.de;
Herr Knoppe = Heinrich.Knoppe@hansa-berufskolleg-unna.de)

Die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung (AV19A, AVQ19A, AIF19A, FFM19A) werden mit Informationen und Lernaufgaben per E-Mail versorgt. AnsprechpartnerInnen sind Frau Müller (AV19A; Kirsten.Mueller@hansa-berufskolleg-unna.de),
Frau Nirabi (AVQ19A; Jasmin.Nirabi@hansa-berufskolleg-unna.de),
Frau Duve (AIF19A; Carla.Duve@hansa-berufskolleg-unna.de) und
Frau Stollmeier (FFM19A; Kerstin.Stollmeier@hansa-berufskolleg-unna.de).

 

, ,

Erste Hilfe Ausbildung

Die Mittelstufen zur Zahnmedizinischen Fachangestellten absolvierten am Montag, den 17. Februar 2020, das im Bildungsgang jährlich angebotene und von Frau Anke Blaß, Erste Hilfe Ausbildung, durchgeführte Ersthelferseminar. Der Kurs fand ganztägig in unserer Schule statt und brachte neben der erforderlichen Theorie durch zahlreiche praktischen Übungen (Verbände bei verschiedenen Verletzungen anlegen, stabile Seitenlage, Umgang mit bewusstlosen Personen, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Nutzung des Defibrillators …) viele neue Erkenntnisse.

Abschließend erhielt jede teilnehmende Person eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Ausbildungsmaßnahme, die sie als Ersthelfer in der Zahnarztpraxis auszeichnet und nebenbei auch als Schulungsnachweis gem. Fahrerlaubnis-Verordnung gilt.

,

Hansa BK bleibt wegen Unwetterwarnung am 10.02. geschlossen

An alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ausbildungsbetriebe,

nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes ist in ganz Nordrhein-Westfalen in der Nacht von Sonntag (09.02.2020) auf Montag (10.02.2020) mit schweren Sturm- und Orkanböen zu rechnen, die den ganzen Montag noch anhalten sollen. Es wird starke Einschränkungen im Personennahverkehr geben und die Schülerbeförderung findet nicht statt.

Der Schulträger und die Schulleitungen der Berufskollegs des Kreises Unna haben entschieden, dass der Schulbetrieb am Montag, 10.02.2020 eingestellt und der Unterricht nicht stattfinden wird. Das Hansa Berufskolleg bleibt also am Montag geschlossen.

, ,

Austausch nach Nowy Sacz

Kontakte knüpfen und sich vernetzen ist in der Berufswelt unverzichtbar. Dessen ist sich das Hansa Berufskolleg (HBK) schon seit vielen Jahren bewusst, weswegen das Pflegen von internationalen Partnerschaften am HBK fest verankert ist. Das bringt vor allem eines mit sich: Vorteile für die Schüler. Einige von ihnen absolvierten im Jahr 2019 ein Praktikum im polnischen Nowy Sacz.

Bereits seit mehr als 20 Jahren arbeitet das Hansa BK mit Unternehmen in Nowy Sacz – seines Zeichens auch Partnerkreis des Kreises Unna – zusammen. Im Jahr 2019 sammelten Marcela Polaczek, Franziska Thiemann und Lars Heiduczek praktische Erfahrungen im Rahmen des europäischen Erasmus-Projekts.