Kooperationsvereinbarung mit dem Konfuzius-Institut Metropole Ruhr der Universität Duisburg-Essen geschlossen

Mit großer Freude unterzeichneten die Geschäftsführerin des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr, Frau Susanne Löhr und der Schulleiter des Hansa Berufskollegs Unna, Herr Günter Schmidt eine Vereinbarung zur zukünftigen Zusammenarbeit beider Einrichtungen. Gemeinsam mit Frau Professor Dr. Liang Liu  und Frau Marion Kadoch wurde diese Kooperation offiziell am 14. Februar 2016 gestartet.
Für die berufliche Zukunft unserer Auszubildenden sind – aufgrund der zunehmenden wirtschaftlichen Kontakte zwischen den regionalen Ausbildungsunternehmen und China – fundierte Kenntnisse über China und die chinesische Sprache von wachsender Bedeutung. So können die Auszubildenden des Hansa Berufskollegs Unna neuerdings die Zusatzqualifikation zum IHK-geprüften Asienkaufmann erwerben – Voraussetzung ist neben Kenntnissen in Wirtschaftsenglisch auch die Teilnahme an einem Außenhandels- und Chinesischkurses.
Daher bietet diese strategische Bildungspartnerschaft viele Vorteile: Mit dem Konfuzius-Institut konnte ein bedeutender Partner zur Förderung der Chinakompetenzen gefunden werden, da diese Einrichtung die Kenntnisse über die chinesische Sprache und Kultur aktiv durch ein breit gefächertes Veranstaltungs-angebot für Lehrer und Schüler aktiv fördert.
Die vereinbarte Kooperation umfasst u.a. folgende Aktivitäten:
Schulprojekte zu Chinathemen
Unterstützung bei dem Erwerb der HSK-Sprachprüfung und deren Vorbereitung (HSK = Hànyǔ Shuǐpíng Kǎoshì; standardisierter Test für Chinesisch als Fremdsprache, der den sprachlichen Leistungsstand misst und weltweit an lizenzierten Testzentren durchgeführt wird)
Fachunterricht zu China bezogenen Themen sowie Workshops zu chinesischen Kulturtechniken.
Auf diese Weise werden die Teilnehmer des diesjährigen Asienprojekts noch besser auf den Besuch der chinesischen Schüler und Lehrer der Partnerschule SEMS (Shanghai Economic Management School) im Mai 2016 vorbereitet und mögliche interkulturelle Hindernisse im Rahmen des elftägigen Gegenbesuchs in Shanghai im September gemeinsam bewältigt.

Denn, wie sagte schon Konfuzius (551-479 v. Chr., chin. Philosoph)…

‚Wenn Freunde von weit her zu Besuch kommen – ist das nicht wirkliche Freude?‘