,

„Nur der BVB…“ – Besuch der Hauptversammlung von Borussia Dortmund

Es läuft derzeit auch wirtschaftlich rund beim Bundesligatabellenführer Borussia Dortmund. Davon wollten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 unseres Wirtschaftsgymnasiums einmal selbst überzeugen und besuchten am 26. November mit 2 Klassen die Hauptversammlung des BVB in der Dortmunder Westfalenhalle. Unsere Kollegin Petra Roth, die einen der beiden BWL-Leistungskurse in der 13 unterrichtet, beschreibt ihre Eindrücke:

„In der Hauptversammlung drehte sich die Debatte u. a. um zurückliegende Spieler-Transfers und um die Dividende. Der BVB – so berichteten die Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Thomas Treß – hatte im Geschäftsjahr 2017/18 (bis 30. Juni 2018) einen Konzernumsatz von beeindruckenden 536 Millionen Euro (+ 32%) und einen Gewinn von 28,5 Millionen Euro eingespielt. Beides sind Rekorde. Eine außergewöhnlich hohe Summe von rund 222 Millionen Euro Umsatz war dabei aus Transfer-Erlösen gekommen. Mit großem Applaus bedachten die Aktionäre auch Trainer Lucien Favre, Kapitän Marco Reus sowie Marcel Schmelzer und Lukas Piszczek, die zu Beginn der Hauptversammlung vorgestellt wurden.

Kapitalausschüttung und Gewinnthesaurierung bereiten derzeit auch den Wirt-schaftsgymnasiasten im Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre rauchende Köpfe. Daher lag es nahe, sich den Jahresabschluss einer Kapitalgesellschaft in Form einer Hauptversammlung einmal in der Praxis anzuschauen. Über Gästekarten bekamen die Schülerinnen und Schüler Zutritt in die Welt von Fußball und Kapital des BVB.

Bei allem Glamour blieb es in Dortmund aber dennoch bodenständig westfälisch: Bei einer leckeren Portion Erbsensuppe mit Bockwurst, die auf der Veranstaltung gereicht wurde, diskutierten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern über die Eindrücke dieses gelungenen Tages.“