,

„Tag der Wirtschaft“ in der Realschule

Seit vielen Jahren schon werden von Seiten der Wirtschaft und der Industrie immer wieder Forderungen laut, ökonomische Fragestellungen und Zusammenhänge im Unterricht der allgemeinbildenden Schulen bereits in der Sekundarstufe I stärker zu verankern.
Das versuchten wir im vergangenen Jahr erstmals in die Tat umzusetzen und so hatte im November 2018 der „Tag der Wirtschaft“ im Rahmen unserer erfolgreichen Kooperation mit der Hellweg Realschule Premiere (siehe Bild). Das kam bei den Schülerinnen und Schülern der damaligen Jahrgangsstufe 10 der Realschule so gut an, dass die beiden Schulen beschlossen, diesen Tag zu einer dauerhaften Einrichtung werden zu lassen.
Und so waren wir am 15. November 2019 erneut mit fünf Lehrerinnen und Lehrern des Hansa Berufskollegs in der Hellweg-Realschule, um den Unterricht in der Jahrgangsstufe 10 für einen Tag komplett zu übernehmen und einen kleinen Einblick in ökonomische Fragestellungen zu geben.
Folgende Themen wurden in diesem Jahr behandelt:
• Personalauswahl – Die Bürotec GmbH sucht neue Mitarbeiter
• Telephoning in Business – Wie man einen Geschäftstermin vereinbart
• Bilanzvergleich im Revier – Warum der BVB führt und Schalke aufholt
• Lineare Funktionen in der Ökonomie – Wie viel Gewinn wirft eine Eiskugel ab?
• Angebote im Vergleich – Welches Smartphone bringt der Weihnachtsmann?

Die Jugendlichen zeigten sich auch in diesem Jahr in ganz überwiegender Zahl sehr zufrieden mit diesen Einblicken und gaben im Rahmen einer kurzen Evaluation an, viel Neues und Interessantes gelernt zu haben. Und auch die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer beider Schulen hatten ihren Spaß an der Veranstaltung. Da kommen wir doch auch im nächsten Jahr wieder gern nach Massen, wenn die Hellweg-Realschule zum „Tag der Wirtschaft“ ruft.